Das Jugendhaus Tenever...

liegt zentral im Ortsteil Tenever und wurde im Zuge des "Demonstrativ-Bauvorhabens Tenever" geplant und 1977 eingeweiht.

...richtet sich

grundsätzlich an alle jungen Menschen im Alter von 10- 21 Jahren, mit und ohne Beeinträchtigung.

...ist zu finden in der

Koblenzerstr. 5, 28325 Bremen
Telefon: 0421/8358179
e-mail: jh-tenever@stpetribremen.de

Facebook: Jugendhaus Tenever

Das Jugendhaus ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen:
Straßenbahn Linie 1, Haltestelle "Tenever Zentrum", ca. 3 Minuten Gehweg.

Der Haupteingang ist barrierefrei und es gibt eine behinterdengerechte Toilette.

...hat folgende Öffnungszeiten

Montag 15-21 Uhr (15-18 Uhr Jungenzeit)

Dienstag 15-21 Uhr

Mittwoch 15-21 Uhr (Mädchentag)

Donnerstag 15-21 UHr

Freitag 15-21 Uhr

Samstag 15-20 Uhr


...verfolgt folgende Ziele

Als größte Jugendeinrichtung im Stadtteil ist das konzeptionelle Ziel des Jugendhauses Tenever, allen Jugendlichen, die das Haus besuchen wollen, ein offenes Haus zu bieten, in dem ihnen stets mit Wertschätzung und Toleranz, unabhängig von ihrer Nationalität, ihrem Geschlecht und ihrer Religion, begegnet wird. Der Auftrag und das Ziel der Arbeit in dieser Jugendeinrichtung ist es Jugendliche bei ihrer persönlichen, individuellen Weiterentwicklung zu unterstützen, ihre Ressourcen und sozialen Kompetenzen zu fördern, damit sie ihren Lebensalltag in ihrem Wohnumfeld und im Jugendhaus aktiv mitgestalten können. Die Beziehungsarbeit, sowie die Förderung des guten Miteinanders verschiedener Kulturen spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Weitere konzeptionelle Querschnittsthemen sind Inklusion, Geschlechtergerechtigkeit und Partizipation. In der wöchentlichen Freizi - Konferenz haben die Jugendlichen ein extra Gremium um ihre Interessen und Vorstellungen in einem demokratischen Prozess zu vertreten.

Aus dieser Situation heraus formulieren Jugendliche folgende Bedarfe, denen wir mit den Angeboten im Jugendhaus begegnen:

• Sport und Spaß
• Billiard, Kicker, Tischtennis, Fußball- Gruppe
• Spiel- und Sporttuniere
• Filmabende und viele andere Spielmöglichkeiten
• Disco

• Selbstbestimmtheit, gemeinsam Kochen
• einen Treffpunkt haben, um Freunde zu sehen
• für die Clique einen eigenen Raum haben
• selber -ohne Eltern- bestimmen können

• Entspannung und Freunde
• regelmäßiges Angebot für Mädchen (Mittwochs)
• regelmäßige Angebote für Jungen (Montags)

• Kreativ sein
• im Jugendhaus befindet sich eine große Kreativwerkstatt, in der nach Herzenslust gemalt, gebaut, experimentiert, mit Stoffen, Wolle, Ton, Holz, Perlen, Federn und vielem mehr gearbeitet werden kann
• Tanzen, Musik machen
• die eigenen Fähigkeiten ausprobieren und ausbauen

• Unterstützung und Hilfe
• Internetnutzung
• jemanden haben, mit dem man über persönliche Probleme reden kann
• Hilfe bei Bewerbungen und Berufsberatung
• Nachhilfe für die Schule
• Unterstützung bei jeglichen Lebensfragen
• Bei der Ausbildungsplatzsuche erhalten Jugendliche Unterstützung in enger Zusammenarbeit mit der Justiq Ost

• Besonderes
• Ferienfahrten, Ausflüge und Ferienprogramme
• Nach Wunsch der Jugendlichen ist eine Selbstöffnung möglich. Voraussetzung dafür ist, eine Jugendleiterausbildung zu absolvieren, die sie dazu befähigt, das Selbstöffnungsangebot verantwortlich zu nutzen. Der Erwerb dieser "JuLeiCa" wird vom Jugendhaus ermöglicht.

Im Jugendhaus sind auch das Lückeprojekt: http://www.stpetribremen.org/lücke-projekt-tenever

und das Schulmeiderprojekt Fahrradpark Tenever und der Beschäftigungsträger Bras e.V. beheimatet.