Wohngruppe für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge und Asylbewerber

Die Wohngruppe Osterholz für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge und Asylbewerber ist ein Kooperationsprojekt der DRK-Jugendhilfe „Kleine Marsch“ und der St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH. Beide Träger verstehen das Angebot als ein Projekt in gemeinsamer Verantwortung. Die insgesamt 7 Plätze werden paritätisch verwaltet. Bei beiden Trägern ist eine einheitliche Leistungsbeschreibung mit einheitlichem Entgelt die Basis für die gemeinsame konzeptionelle Ausgestaltung. In der Wohngruppe bieten wir Hilfe und Unterstützung für junge Menschen, die sich auf der Flucht aus ihren Heimatländern befinden. In der Betreuung wird fachlich kompetent auf die besonderen Aspekte der Herkunft und der Sprachunterschiede sowie die kulturellen Erfahrungen der jungen Menschen eingegangen. Die Wohngemeinschaft für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge und Asylbewerber bietet für 7 junge Menschen Unterkunft und Betreuung in einem freistehenden Haus im Bremer Stadtteil Osterholz. Die jungen Asylbewerber und Flüchtlinge werden in einem kulturakzeptierenden Ansatz in ihrem Asylverfahren unterstützt und begleitet.

Leistungen

In der Wohngemeinschaft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Asylbewerber werden männliche Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr aufgenommen. Bei der Belegung der Wohngruppe wird auf die kulturelle und sprachliche Identität geachtet, so dass eine Verständigung innerhalb der Gruppe möglich ist. Jugendliche mit massiver Delinquenz im Bereich des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) können nicht aufgenommen werden. Die jungen Menschen werden von dem professionellen Team bei der Orientierung in einer fremden Welt unterstützt. Die Vermittlung von alltagspraktischen Fertigkeiten, wie Einkauf, Haushaltsführung in der Gruppe etc. stehen hierbei im Vordergrund. Im Asylverfahren werden die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge von den Mitarbeitern zu den Anhörungen in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZAST), zu vormundschaftsgerichtlichen Terminen, sowie zu Anhörungen im Ausländeramt begleitet. Um den Zusammenhalt und die Solidarität der Jugendlichen zu fördern, aber auch um gemeinsam Freude zu erfahren, werden auch Gruppenunternehmungen durchgeführt.

Kontakt

Sudwalderstraße 3
Tel. 0421 - 427950
Email: info@stpetribremen.de