„Bye bye…...“ - Friederike Apel und Uschi Schneidereit verabschiedet

29 Sep

Am 29.09.17 hat sich die St.Petri Kinder- und Jugendhilfe von ihren beiden langjährigen Leitungskolleginnen Friederike Apel und Uschi Schneidereit im Rahmen einer Feier verabschiedet.

Damit geht eine Epoche in St.Petri zu Ende und markiert zugleich den Generationswechsel in der Leitung der St.Petri Kinder- und Jugendhilfe.

Friederike Apel arbeite seit 1997 20 Jahre in St.Petri. Zunächst im heilpädagogischen Bereich, später in der stellvertretenden Leitung und seit 2011 als Geschäftsführerin. Neben ihrer fachlichen Arbeit vor Ort war sie maßgeblich an der Entwicklung und Gestaltung der Angebote beteiligt. Der Aufbau und die fachliche Aufstellung des ambulanten Bereiches in St.Petri ist ihr Schaffenswerk. Zudem hat sich Friederike Apel maßgeblich in Kinderschutzfragen Bremen weit engagiert, sowie wichtige Impulse in der Vernetzung und Kooperation gesetzt.

Mit Uschi Schneidereit verlässt ein „Urgestein“ die Einrichtung. Durch 43 Jahre Zugehörigkeit ist sie die aktuell am längsten Tätige in der Einrichtung gewesen. Neben der Arbeit im stationären Bereich, dem Kerngeschäft von St. Petri in der 1970er Jahren hat sie den Aufbau und die Umsetzung der Tages- Gruppenarbeit entscheidend geprägt. Seit über 10 Jahren hat sie das Leitungsteam von St.Petri ergänzt. Zuletzt hat sie die Regional Leitung für Hemelingen übernommen.

Die Feierlichkeiten zur Verabschiedung fanden im neu eröffneten Orange House statt. In einer sehr bewegenden und schönen Feier bedankten sich André Rulfs, der neue Leiter der St.Petri Kinder- und Jugendhilfe und Bernd Schmitt, Geschäftsführer der Diakonischen Jugendhilfe Bremen/ St.Petri Kinder- und Jugendhilfe, sowie Herr Bosse, der 1. Vorsitzende der St.Petri Stiftung, für die geleistete Arbeit der Beiden. Weitere Dankesworte erfolgten durch die MAV, den Leitungskolleg*innen von Alten Eichen, Michael Bauer von der Behörde, dem ehemaligen Vorstandsmitglied Herrn Clewing, sowie des Ortsamtsleiters Osterholz Ulrich Schlüter.

Das Flex Team Hemelingen bot eine tolle Gesangs Einlage, zudem wurde die Veranstaltung musikalisch durch das Trio Loco bestens untermalt.

Das Leitungsteam überreichte beiden am Schluss jeweils Andenken und Abschiedsgeschenke.

Nach dem offiziellen Teil der Redner*innen verabschiedeten sich Friederike Apel und Uschi Schneidereit in einer kurzen persönlichen Abschluss Rede. Im Anschluss wurde die Zeit zum Klönen, Essen und Verabschieden genutzt.

Alle Mitarbeiter*innen, Leitungs- und Geschäftsführungskolleg*innen, sowie der Vorstand wünschen beiden alles Gute für ihren wohlverdienten Ruhestand und bedanken sich für alles.