gemeinsam gut - Sparkasse Bremen fördert Fahrradwerkstatt!

26 Jun

Mit dem Projekt Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt für Jugendliche hat das Jugendhaus Hemelingen bei der Stadtteilinitiative der Sparkasse Bremen „gemeinsam gut für Kinder und Jugendliche!“ eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.000 Euro erhalten.

Das Jugendhaus Hemelingen wird mit seinen unterschiedlichen Bildungs- und Freizeitangeboten von zahlreichen Kindern und Jugendlichen aus Hemelingen besucht. Mit der Inbetriebnahme des direkt an das Jugendhaus Hemelingen angrenzenden Übergangswohnheims für Flüchtlinge stellt sich eine besondere sozialpädagogische Herausforderung an das Jugendhaus, dem es sich nicht entziehen kann und will. Hier leben Familien (bis zu 220 Personen) mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen.

Der überwiegende Anteil der Nutzer*innen ist von materieller und sozialer Benachteiligung betroffen und verfügt nicht über die Möglichkeiten und Kenntnisse, Ihre Fahrräder entsprechend zu pflegen. Es ist geplant, Kinder und Jugendliche, die unsere Einrichtung frequentieren, unter fachlicher Anleitung unserer Pädagogen und Mitarbeiter (z.T. mit Zusatzqualifikation wie z.B. Fachübungsleiter) zu befähigen, ihre Fahrräder möglichst selbständig zu pflegen und zu reparieren.

Die handwerkliche Tätigkeit ist ein pädagogisches Mittel, das sichtbare Ergebnisse und schnelle Erfolgserlebnisse bietet. Handwerkliche Tätigkeiten trainieren die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit und steigern die Motivation. Das macht sich wiederum positiv beim Lernen in der Schule bemerkbar.

Als Folgeangebot sind gemeinsame Erkundungen im Stadtteil geplant, um die Mobilität zu erhöhen. Dieses Fahrrad-Projekt soll das sportliche Profil des Jugendhauses Hemelingen (Fußball, Schwimmen, Volleyball) erweitern.

Wir danken auch der Fa. Adolf Würth in Bremen für die Ausstattung mit Werkzeug aus ihrem Sortiment und würden uns über weitere Spenden in Form von Ersatzteilen und Fahrrädern für Jugendliche freuen.